Basiskurs
Lockout and Tagout

Zielgruppe

Führungskräfte und Wartungspersonal

Ort

Manfred-von-Ardenne-Ring 20, Haus A
01099 Dresden

Ziel

Immer wieder werden Angestellte bei der Wartung/Instandhaltung von Anlagen und Maschinen lebensgefährlich oder tödlich verletzt.

In vielen Fällen ist die Ursache eine unkontrollierte bzw. unbeabsichtigte Freigabe der Energiezufuhr.
In Europa schreiben gesetzliche Regelungen das Ausschalten und „Absperren“, also die Sicherung gegen versehentliches Wiedereinschalten von Energiequellen während der Wartung oder Instandsetzung von Maschinen, vor.

Mit der Lockout/Tagout-Strategie wird durch geplante Sicherheitsmaßnahmen mit Hilfe von genormten Blockiersystemen (Verriegelung u. Kennzeichnung) die sichere Abtrennung gefährlicher Energiequellen während Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten gewährleistet.

Inhalt

Englische Begriffsbestimmungen zur Wartung von Equipment
– Warnzeichen
– Garantie und Haftung
– Schäden und Havarien
– Arbeitsschutz
– Equipment Fachbegriffe
Anforderungen und technologische Bedingungen für das Equipment
– Überblick Prozessablauf
– Medien und Materialien
– Risiken und mögliche Probleme
Tätigkeiten bei der Wartung
– Werkzeuge, Ersatz- und Verbrauchsteile
– Reinigung
– Schmieren
– Kontrollen und Einstellungen
– Wechsel von Verbrauchsmaterialien
– Öffnen, Schließen und Entfernung von Verkleidungen und Abdeckungen
– Der Maintenance Modus
– Sicherheitsmaßnahmen bei der Wartung
Sicherheit und Umweltschutz
– Sicherheitskenntnisse
– Körperliche Gefahren und Risiken
– Systemrisiken und Gefahren am Equipment
– Sicherheits- und Notfallmaßnahmen
Lockout und Tagout

Praxis

Vorgehensweise wird am Beispiel einer Tokyo Electron - Anlage verdeutlicht

Teilnehmer

maximal 12 Teilnehmer

Preisinfo

Preis auf Anfrage. Förderung mit Bildungsgutschein ist möglich.

Kontaktperson

Ralf Bormann

Fax

0351 - 8925 251