Fachkurs
: Zertifikats-Lehrgang: Arbeiten unter Spannung (AUS)

Zielgruppe

Instandhaltungs-, Wartungs- und Servicepersonal, Mitarbeiter von Zählerdiensten (Zählermonteure)

Ort

Manfred-von-Ardenne-Ring 20, Haus A
01099 Dresden

Kursbeginn

28. Februar 2022 11. April 2022

Kurstermine

3 Tage

Kurszeiten

8 - 15 Uhr

Ziel

Spezialausbildung zum Erwerb des Befähigungsnachweises mit AuS-Pass nach VDE 0105-100 und DGUV Regel 103-011

Ziel des Lehrgangs ist der Schutz von Gesundheit und Leben beim Arbeiten unter Spannung (AuS).

Dazu sind alle Beteiligten, die Arbeiten unter Spannung ausführen, zu sensibilisieren bzw. zur Einhaltung der Forderungen des Arbeitsschutzes sowie zum sicheren und möglichst gefahrlosen Arbeiten unter Spannung zu bewegen.

  • Sie kennen die relevanten rechtlichen und normativen Grundlagen – DGUV Regel 103-011 und VDE 0105-100.
  • Sie wissen, welche Aufgaben die Anlagenverantwortlichen (Fachvorgesetzten) und das ausführende Personal haben.
  • Sie sind aufgrund dieser Spezialausbildung und Ihrer beruflichen Erfahrung als Elektrofachkraft in der Lage, bei Arbeiten an aktiven Teilen die damit verbundenen Gefahren zu erkennen und zu beurteilen.
  • Sie sind befähigt, die im Praxisteil aufgeführten Arbeiten unter Spannung fachgerecht und gefahrlos nach den Vorgaben von ArbSchG, TRBS, DGUV Regel 103-011 und VDE 0105-100 auszuführen

Voraussetzungen für die Qualifizierung zum Arbeiten unter Spannung nach DGUV-Regel nach 103-011:

  • grundsätzliche Qualifikation zur Elektrofachkraft (DGUV Vorschrift 3 oder DIN VDE 0105-100)
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Gesundheitliche Eignung (diese kann z.B. durch die arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung nach den berufsgenossenschaftlichen Grundsatz für arbeitsmedizinische Untersuchungen G25 „Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten“ nachgewiesen werden)
  • Erste-Hilfe-Ausbildung mit Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW)

Inhalt

Rechtliche Grundlagen

  • Arbeitsschutzgesetz und die neue Betriebssicherheitsverordnung in Auszügen
  • Unfallverhütungsvorschriften, DGUV Vorschrift 1 und 3
  • Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS)
  • Mitwirkende bei elektrotechnischen Arbeiten

Die Gefahren des elektrischen Stromes

  • Gründe für Arbeitsschutzmaßnahmen
  • Unfallursachen
  • Unfallstatistiken
  • Unfallbeispiele (ausgesuchte Einzelfälle)

Auswirkungen von elektrischen Strömen auf den Menschen – Kurzfassung

  • Körperdurchströmung
  • Lichtbogenbildung
  • Sekundärauswirkungen

Arbeiten unter Spannung nach DGUV Regel 103-011

  • Theoretische Ausbildung
  • Praktische Ausbildung
  • Technische Grenzen und technologische Abgrenzungen
  • Anforderungen an das beteiligte Personal, Ausrüstungsgegenstände und Arbeitsvorbereitung

Betrieb von und Umgang mit elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln

  • Auszüge aus der DIN VDE 0105-100 – Umgang mit:
  • Ausrüstungsgegenständen
  • Werkzeugen
  • Hilfsmitteln
  • Betriebsmitteln und Anlagen

Praxis

Arbeiten an unter Spannung stehenden Anlagen und Maschinen

Teilnehmer

8

Preisinfo

Preis auf Anfrage. Förderung mit Bildungsgutschein ist möglich.

Kontaktperson

Ralf Bormann

Fax

0351 - 8925 251